FC Gurmels

1. Mannschaft, 25. August 2018

FC Bösingen : FC Gurmels

Gurmels gewinnt zum Meisterschaftsbeginn beim Gruppenfavoriten aus Bösingen.

Nach Testspielen im Sommer ging es nun endlich wieder um Punkte. Wir alle freuten uns auf dieses erste 3.Ligameisterschaftsspiel der neuen Saison. Nach einer grösseren Umstrukturierung in unserer Mannschaft stand zum Meisterschaftsbeginn gleich das schwere Spiel beim Gruppenfavorit FC Bösingen auf dem Programm. Hinzu kam, dass wir mit einem Rumpfteam von 14 Spielern antraten. Davon war einer verletzt, zudem half uns der eigentlich zurückgetretene Rotzi aus. Genau diesen Gründen wollten wir alle füreinander gehen und vollen Einsatz geben.

Dies gelang uns zu Beginn hervorragend. Bösingen hatte zwar immer mehr Ballbesitz aber nachdem wir den Ball erobern konnten, spielten wir geradliniger und konsequenter nach vorne. So konnte Vito in der 19 und 36 Spielminute seine aktuelle Topform unter Beweis stellen und die ersten beiden Tore erzielen. Leider konnte Bösingen, nur drei Minuten später, mittels Standard ausgleichen. Hinzu kam bei sowieso schon knappem Kader, die Verletzung von Wyssa. Gute Besserung Kevu! Jedoch liessen wir uns dadurch nicht aus der Ruhe bringen und Joel holte in der 43 Minute, nach hervorragendem Einsatz einen Penalty heraus. Chrigu, unser Captain, erzielte souverän das 3:1.

Bösingen schaltete nach der Pause nochmals einen Gang höher. So gelang ihnen in der 49 Minute der frühe Anschlusstreffer. Nur zwei Minuten später hätten sie das 3:3 erzielen können. Ich konnte aber mit dem Fuss in letzter Sekunde klären. Dennoch fiel in der 75 Minute das 3:3. Nun war also wieder alles offen. Kurz vor Schluss konnte Domi Jutzet mit letztem Einsatz den Ball vor dem Torhüter wegspitzeln, und der Torhüter traf anschliessend nur noch Domi. Zum Entsetzten aller Gurmelsner zeigte der Schiri nicht auf den Punkt und liess weiterlaufen. Wir gaben aber nicht auf… und wurden dafür belohnt. In der 92 Minute konnte Vito eiskalt zum 4:3 verwerten und damit den Hattrick bejubeln. Und in der 94 Minute konnte Aushilfespieler Rotzi gar auf 5:3 erhöhen. Merci Rotzi!

Jungs, was für ein Spiel. Und dies gleich im ersten Matsch. Einfach nur super. Es war eine klasse Mannschaftsleistung, jeder ging für jeden und es hat unglaublich viel Spass gemacht Heute ein Teil dieser Mannschaft zu sein. Weiter so! # 1

Simon Falk